Freilichtoper Hallwyl

Bühnenbild Il Barbiere di Siviglia, 2012

Bedürfnis des Kunden

Das komplette Bühnenbild wurde von Frau Marion Menziger, der Bühnenbildnerin der Freilichtoper Hallwyl, entworfen und geplant.

Die Anforderungen an Szenenwerk waren die komplette Erstellung der Werkplanung / Konstruktionsplanung, die Produktion der Bühnenbild Elemente sowie die Schnittstelle gegenüber den Zulieferanten wie Stahlbauer, Maler usw. zu übernehmen.

Unsere Lösung

Mittels CAD Programm erstellten wir die gesamte Werkplanung und stimmten sämtliche Details / Abschlüsse / Stossbildungen usw. mit der Bühnenbildnerin in einem regen Austausch ab. Die transportbedingte Elementteilung der einzelnen Konstruktionen bildete bei der Planung die grösste Herausforderung, sowie die Multi-Funktionalität der Bücher.

Der Grundwagen bildet bei allen Bühnenbildteilen eine Massivholzplatte aus, welche wir mit Doppellenkrollen bestückten. Sämtliche Konstruktionen wurden fahrbar ausgebildet. Für den Grundrost der Bühnenbildelemente kamen 30/60mm Fichtenlatten zum Einsatz, anschliessend befestigten wir auf den Rost 6mm Okumé Sperrholzplatten, diese Platte diente als Tragfläche für die Vollflächendrucke, welche vollflächig aufgeklebt wurden. Die verschiedenen, grossformatigen Bücher haben allesamt spezielle Funktionen, einzelne können geöffnet werden und mit Hilfe einer Zentrumsachse um die eigene Achse gedreht werden. Bei anderen können die Künstler von hinten her mit einer Leiter die Plattformen erklimmen und von erhöhten Positionen im Stück mitwirken. Als besonderes Stück kann das Klavierbuch hervorgehoben werden, bei dieser Konstruktion kann man mit Hilfe von pneumatischen Zylindern den Buchdeckel automatisch öffnen und schliessen.

Mit den stattlichen Abmessungen von 1.6m x 3.2m im Grund und einer Höhe von 4.4m bildete der originalgetreue Bundesordner die grösste Konstruktion aus. Jedes Buch erhielt mit seinen Funktionen und seiner Konstruktionsart, sowie der Oberflächenbeklebung seinen eigenen Charakter und Einzigartigkeit.