Theater Allerlei 2011

Theater Allerlei 2011

Bedürfnis des Kunden
Wiederum galt es für den rustikalen aber dennoch modern gehaltenen Aufführungssaal ein Bühnenbild zu entwerfen und zu bauen. Das Bühnenbild sollte sich harmonisch in den Saal eingliedern und die Farblichen Akzente des Saals widerspiegeln. Die Anforderungen an das Erscheinungsbild: Ein modernes und vornehmes Wohnzimmer. Zudem war der Wunsch, das grosse ehemalige Scheunentor, welches nach der Renovation zu einem grossen Fenster umfunktioniert wurde, ins Design einzubinden.

Unsere Lösung
Aus Standardbühnenpodesten konstruierten wir eine 0.5m hohe und 13 x 4 Meter grosse Bühne quer zum Saal, welche in der Breite die Location ausfüllte. Die Oberfläche der Podeste wurde vollflächig mit einem Novilon in Nussbaumimitation belegt. Bei den Wänden liessen wir die Rundung des bestehenden „grossen“ Fensters einfliessen, somit wirkte die Konstruktion in Kombination mit dem Saal aus einem Guss. Um Stossfugen zu vermeiden baute Szenenwerk die Bühnenelemente aus Sperrholz und Unterkonstruktionslatten so gross wie nur möglich, anschliessend beklebten wir die Elemente mit einer geprägten Fliesfasertapete, welche wir in einem Elfenbein-Weiss strichen. Die entstandene Bühnenkante ist mit dem gleichen Material eingekleidet worden, das Fenster im Hintergrund wurde aussenseitig so verkleidet, als sähe man in den Park hinaus. Ebenfalls nussbaumfarbig lasierte Sockelleisten bildeten den Übergang vom Boden zu den Wänden. Mit der sorgfältigen Auswahl der Bilder und Requisiten verlieh man dem Bühnenbild noch den letzten Schliff.